zur Startseite Food Mafia. Das Buch.
zur Startseite
zur Startseite



Terrorgefahr: Europas unsichere Sicherheitssysteme

Non fictional book unveals Daesh routes from Europe via UK to the US

BLICK INS BUCH:
Ich bin so frei: Willkommen im Lügenland


DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Link zur
OS-PLattform (ODR)


KONTAKT

LifeGen.de Technology Transfer: Sie erfinden. Wir finden Investoren.

Aussenpolitik: Für ein neutrales Deutschland

Wie die Gesundheitspolitik das Leben suizidaler Kinder gefährdet

Gastbeitrag: Wie man die Target-Schulden tilgen kann

Orgasmus pur: Der G-Punkt als weibliche Prostata

Sinn und Scherben®: Clay Sculptures and Art News

Energiewende: GeneSys erzeugt in 3 Kilometer Tiefe Wärmetauscher

Hans-Werner Sinn: Gastbeitrag zur globalen Finanzkrise

Ehec: Interview mit IVI-Direktor Christian Griot

vfa Pharmabranche im Gespräch mit LifeGen.de

Porno-Branche im Visier der Seuchenforschung

Energiekrise: Wasserstoff macht Benzin und Diesel überflüssig

Klimawandel: Norddeutschland droht auf 430 Kilometern Länge in den Fluten zu versinken

Interview: Ein Quantencode bestimmt unser Leben nach dem Tod

Codierte Nano-Drähte entlarven Biowaffen

Neuromarketing nimmt Kinder ins Visier

Gefahren aus der Zwergenwelt

Auf der Suche nach dem Orgasmus-Hormon

Interview mit Prof. Rudi Balling, GBF

Die Jagd auf das 1000-Dollar Genom

Jens Reich im Gespräch mit LifeGen.de

Pflanzenviren auf dem Vormarsch

Chinas unaufhaltsamer Biotech-Aufstieg

Functional Food im Gartenbau:
Obst und Gemüse zwischen Hoffnung und Kommerz


LifeGen.de® is published by
LIFEGEN.DE LTD
London, UK

Imprint/Impressum

AGB

(c) 2001-2015 für alle Beiträge bei LifeGen.de®


Dieser Artikel ist kostenlos.

weitere kostenlose Artikel

Klimawandel treibt Korruption im Wassersektor voran

Der Klimawandel treibt die Korruption auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft massiv voran - weltweit. Zu diesem alarmierenden Ergebnis gelangt die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International in einer aktuellen Studie. Danach ist Korruption im Wassersektor "Ursache und Auslöser für die globale Wasserkrise, die Milliarden Menschenleben bedroht und die Umweltzerstörung verschlimmert". Die zentrale Aussage des "Global Corruption Report 2008: Corruption in the Water Sector" gilt als sensationell. Es ist der erste Bericht dieser Art, der den Einfluss und die Reichweite der Korruption in verschiedenen Bereichen des Wassersektors untersucht.


Eine Reihe von Problemen werden herausgestellt: Kleinkriminalität in der Wasserlieferung, die Plünderung von Finanzmitteln für Bewässerung und Wasserkraft im Zusammenhang mit Ausschreibungen, die Vertuschung industrieinduzierter Wasserverschmutzung und Betrug beim Wassermanagement und der Wasserverteilung.

Die Wasserkrise ist dem Papier zufolge "nicht zu leugnen und die Korruptionsprobleme sind dringend anzupacken". Mehr als eine Mrd. Menschen haben keinen gesicherten Zugang zu Wasser; mehr als zwei Mrd. Menschen leben in unzureichenden sanitären Verhältnissen. Die Konsequenzen für Entwicklung und Armutsbekämpfung seien verheerend. Wenn Korruption im Spiel ist, steigen die Kosten des Anschlusses eines Haushalts an das Wassernetzwerk nach Expertenschätzungen um 30 Prozent. Damit wird der Preis zur Erreichung des siebten Milleniumsziels im Bereich Wasser und Abwasser um erschütternde 48 Mrd. US-Dollar in die Höhe getrieben.

An jedem Punkt der Wasserversorgungs- und Abwasserkette kann es TI zufolge zu Korruption kommen: von der Planung und Finanzierung über den Bau bis hin zur Inbetriebnahme und Instandhaltung von Wassernetzen versickern Investitionen, wodurch die Preise steigen und die Wasserversorgung leidet. Als Folge haben arme Haushalte in Jakarta, Lima, Nairobi oder Manila höhere Wasserkosten als die Einwohner New Yorks, Londons oder Roms.

Ausschreibungen auf korrupter Basis

Dennoch sind auch die Industrienationen nicht vor Korruption gefeit. Korruption beeinflusst die Ausschreibungsentscheidungen für wasserbezogene Verträge in Städten wie Grenoble, Mailand und New Orleans. In Schweden sind Fälle von Submissions- und Preisabsprachen bei der Wasserinfrastrukturbereitstellung bekannt geworden. In Chicago wurden Finanzmittel für die Wasserversorgung für politische Kampagnen missbraucht.

Eine besondere Verantwortung kommt den multinationalen Unternehmen, die im Wasser- und Abwassersektor tätig sind, zu. Dazu zählen auch die in der Projektentwicklung aktiven Unternehmen und die in der Wasserinfrastruktur tätigen Bauunternehmen, die bei Vergabeentscheidungen vor Ort durch Beschäftigung integrer Subunternehmer ein Beispiel setzen können. Sie müssen sich öaut TI zur Korruptionsprävention und –bekämpfung bekennen und sich zur Implementierung eines Programms zur Korruptionsbekämpfung verpflichten.

Korrupte Rahmenbedingungen im Wassersektor bestehen laut TI, "weil die Hauptbetroffenen - insbesondere Frauen, Arme, zukünftige Generationen und die Umwelt – kaum eine Stimme und die geringsten Einflussmöglichkeiten haben".

Mehr zum Thema Klimawandel und seine Auswirkungen finden Sie in dem Sachbuch von

Marita Vollborn, Vlad Georgescu
Prima Klima. Wie sich das Leben in Deutschland ändert.

Gustav Lübbe Verlag
ISBN-13: 978-3785723197
ISBN-10: 3785723199
Hardcover/Festeinband


(2008-06-28)

Für den Volltext-Zugang zu unseren Inhalten bitte mit Ihrem Usernamen/Passwort hier einloggen, wenn Sie bereits zahlender Abonnent von LifeGen.de sind.

Sie möchten alle unsere Inhalte lesen? Dann beziehen Sie einfach ein Abonnement. Bezahlen Sie einfach über Paypal, indem Sie den Buttom in der rechten Spalte anklicken. Die Zugangsdaten erhalten Sie dann via Email zugeschickt.

Username:

Passwort:


Passwort vergessen?
LifeGen.de abonnieren


E-Mail*
     

LifeGen.de abonnieren


Member of The Internet Defense League





Deutscher Ethikrat
Datenbank-Infosystem
(DBIS)

Universitätsklinikum
Heidelberg

Universitätsklinikum Gießen
Universitätsbibliothek Bochum
Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED)
Net News Global
Transparency International
Deutschland e.V.

Brainfood:
Sachbücher

- kein Mainstream